Augmented Reality (AR)
Ob Apple, Google oder Facebook – die Technologie-Riesen fokussieren ihre Entwicklung auf Augmented Reality (AR) und haben somit die Voraussetzungen für den Massenmarkt geschaffen. Bereits auf den Smartphones iPhone 5, Samsung Galaxy S5 oder vergleichbaren Geräten lässt sich die Technologie für Verlage nutzen. Printmotive durch digitale Zusatzinformationen wie Videos, Bilder, Kontaktdaten und Links auf Websites oder Shops mittels AR ergänzen zu können, bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten für Anzeigenverkauf, Redaktion und Marketing.

Auf Mehrwerte fokussiert
Die sapro GmbH setzt bei den AR-Konzepten bewusst nicht auf kostenintensive temporäre Aha-Effekte, sondern vielmehr auf die Einbindung nützlicher, spannender und informeller Mehrwerte. „Natürlich muss die Technologie perfekt funktionieren, aber für den erfolgreichen, dauerhaften Einsatz braucht es darüber hinaus einen ganzheitlichen Blick von der Projektierung über die Auswahl und Erstellung der AR-Inhalte bis zum fertigen AR-Produkt am Lesermarkt“, erklärt Markus Schulz, der mit Diana Stein permanent die Entwicklung am Markt verfolgt, eigene Ideen entwickelt und diese zusammen mit den Erfahrungen aus der eigenen Verlagsgruppe in Kundenprojekte mit einbringt. Augmented Reality im Gesamtworkflow abbilden zu können, macht die Technologie für jeden Verlag serientauglich. Die sapro GmbH schließt damit die Lücke im Gesamtportfolio der Dienstleistungen: Alles aus einer Hand, offen für Neues und mit dem Blick auf das Wesentliche.

Damit keine Idee und Möglichkeit auf der Strecke bleibt
■ Vollumfängliche Präsentation
■ Projektkoordination – gemeinsam mit Marketing, Verkauf und Redaktion
■ Begleitung der Produkteinführung und Sicherung der Qualität
■ Produktion von AR-Inhalten und dauerhafter Ideenlieferant

HIER direkt Infos herunterladen und ausprobieren